Mamma Mia!

Ratgeber informiert über Brustkrebs beim Mann

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG. Um über den männlichen Brustkrebs zu informieren, hat die Redaktion des Brustkrebsmagazins "Mamma Mia!" das Thema in einem Ratgeber aufgegriffen. "Nicht nur in der Öffentlichkeit, auch in der medizinischen Forschung und Behandlung handelt es sich um eine ,vergessene‘ Erkrankung", meint Peter Jurmeister, Vorsitzender des Netzwerks Männer mit Brustkrebs.

Die Zahl der jährlichen Neuerkrankungen in Deutschland wird auf 500 geschätzt. Unwissenheit "sowohl in der Bevölkerung als auch in der Fachwelt" führe häufig dazu, dass der Krebs bei der Diagnose weit fortgeschritten sei, so "Mamma Mia!" in einer Mitteilung. (jk)

Der Ratgeber "Brustkrebs beim Mann" kann per E-Mail bestellt werden: aboservice@mammamia-online.de

Mehr zum Thema

Triple-negatives Mammakarzinom

Toripalimab plus nab-Paclitaxel verzögert die Progression

Beobachtungsstudie aus England legt nahe

In den ersten Jahren nach Atypie-Diagnose kein erhöhtes Brustkrebsrisiko

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Allokation von Ressourcen in schwierigen Zeiten

Allgemeinmedizin, das ist „lebenslange Präzisionsmedizin“

Erstmal ohne Kioske, PVZ, Studienplätze

Lauterbach speckt geplantes Versorgungsgesetz massiv ab

Lesetipps
Klinische Daten sind spärlich: EM-Aufnahme von Phagen.

© Matthew Dunne / ScopeM / ETH Zürich

Viele Studien, wenig Evidenz

Phagentherapie – der lange Weg in die klinische Anwendung

Der 130. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin findet vom 13. bis 16. April in Wiesbaden statt.

© Sophie Schüler

Übersichtsseite

DGIM-Kongress: Unsere Beiträge im Überblick