Rauchen bei Arthrose verstärkt Knorpelverlust

Veröffentlicht:

WIESBADEN (hub). Raucher mit Gonarthrose sollten von dem Laster lassen: Sie haben ein höheres Risiko für Knorpelverlust als Nichtraucher mit der Erkrankung.

In einer prospektiven Studie mit 159 Männern mit Knie-Arthrose - darunter 19 Raucher - wurde zu beginn, nach 15 und 30 Monaten die Knorpelmorphologie im Kniegelenk mit MRT bestimmt (Ann Rheum Dis 66, 2007, 18). Außerdem bewerteten die Forscher von der Mayo Klinik Rochester die Knorpeldichte mit einer Sechs-Punkte-Skala.

Die Ergebnisse: In der Rauchergruppe war der Knorpel stärker zurückgegangen als bei den Nichtrauchern - und zwar zwischen Femur und Tibia um das 2,3-fache, zwischen Femur und Patella sogar um das 2,5-fache. Zu den möglichen Ursachen sagte Professor Stefan Rehart vom Markus-Krankenhaus in Frankfurt am Main: "Rauchen erhöht den oxidativen Stress und die Hypoxie wirkt negativ auf chondroprotektive Mechanismen."

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Häufig muskuloskeletale Ursache

Kinder mit Brustschmerz: Das Herz ist es nur selten

Lesetipps