Arthrose

Rauchen bei Arthrose verstärkt Knorpelverlust

Veröffentlicht: 27.03.2008, 13:37 Uhr

WIESBADEN (hub). Raucher mit Gonarthrose sollten von dem Laster lassen: Sie haben ein höheres Risiko für Knorpelverlust als Nichtraucher mit der Erkrankung.

In einer prospektiven Studie mit 159 Männern mit Knie-Arthrose - darunter 19 Raucher - wurde zu beginn, nach 15 und 30 Monaten die Knorpelmorphologie im Kniegelenk mit MRT bestimmt (Ann Rheum Dis 66, 2007, 18). Außerdem bewerteten die Forscher von der Mayo Klinik Rochester die Knorpeldichte mit einer Sechs-Punkte-Skala.

Die Ergebnisse: In der Rauchergruppe war der Knorpel stärker zurückgegangen als bei den Nichtrauchern - und zwar zwischen Femur und Tibia um das 2,3-fache, zwischen Femur und Patella sogar um das 2,5-fache. Zu den möglichen Ursachen sagte Professor Stefan Rehart vom Markus-Krankenhaus in Frankfurt am Main: "Rauchen erhöht den oxidativen Stress und die Hypoxie wirkt negativ auf chondroprotektive Mechanismen."

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden