Rheuma

Rauchen verringert den Effekt einer Anti-TNF-Therapie

Veröffentlicht:

ROM (gvg). Eine Studie aus Schweden hat jetzt ergeben: Zigarettenrauch beeinflusst nicht nur eine Rheumatoide Arthritis (RA) ungünstig, sondern auch den Erfolg einer Therapie mit TNFα-Hemmern.

Ausgewertet wurden Daten von 934 RA-Patienten der South Swedish Arthritis Treatment Group, die im Rheuma-Fragebogen auch zu ihren Rauchgewohnheiten Angaben gemacht hatten. Die Wahrscheinlichkeit eines schlechten Ansprechens auf die Anti-TNFα-Therapie war bei Rauchern, die elf oder mehr Packungsjahre auf dem Buckel hatten, doppelt so groß wie bei Nichtrauchern.

Mehr zum Thema

Junge Rheumatologen

Mit 3D-Modellen das Sonografieren leichter erlernen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ab September greift die Tarifpflicht zur Bezahlung von Pflege- und Betreuungskräften in Altenheimen und bei ambulanten Pflegediensten. Pflegeeinrichtungen stehen zur Umsetzung drei Optionen offen.

© Sabine Naumann / Fotolia

Bessere Bezahlung

Richtlinien zur Tarifbindung in der Altenpflege genehmigt