Suchtkrankheiten

Rauchstopp sehr wichtig in der Schwangerschaft

Veröffentlicht:

HERAKLION (hub). Die Schädlichkeit des Rauchens in der Schwangerschaft hat erneut eine Studie bestätigt, diesmal aus Kreta (Eur J Pediatr 2010; 169: 741). Im Vergleich zu Nichtraucherinnen war bei rauchenden Schwangeren das Risiko für ein niedriges Geburtsgewicht des Kindes fast dreifach, für fetale Wachstumsstörungen 2,6-fach erhöht. Der Kopfumfang der Neugeborenen war zudem 0,35 cm geringer als von Kindern nichtrauchender Mütter, die Länge 0,5 cm und das Gewicht 119 g geringer.

Mehr zum Thema

Entzugstherapie

Arznei-Kombi hilft bei Methamphetamin-Entzug

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kraftlos und ständig müde: So fühlen sich zwei Drittel aller Patienten mit schwerer COVID-19 auch noch sechs Monate nach Erkrankungsbeginn.

Corona-Studien-Splitter

Speichelprobe statt Nasen-Rachen-Abstrich?