Adipositas

Risikofaktor Adipositas - erneut belegt

GLASGOW (Rö). Adipositas ist mit einer erhöhten Rate von vielerlei kardiovaskulären Erkrankungen assoziiert. Die hat jetzt eine prospektive Studie über 20 Jahre ergeben.

Veröffentlicht: 10.01.2006, 08:04 Uhr

Für die Renfrew-Paisley-Studie hat Dr. John McMurray vom Western Infirmary in Glasgow Daten von über 15 000 Menschen zwischen 45 und 64 Jahren ausgewertet (European Heart Journal 27, 2006, 96).

Registriert wurden dabei Todesfälle und Klinikbehandlungen wegen kardiovaskulären Symptomatiken. Verglichen mit normalgewichtigen Menschen waren bei Menschen mit Adipositas, also einem Körper-Massen-Index über 30 kg/m2, die Raten kardiovaskulärer Erkrankungen erhöht. Im einzelnen ergab sich:

  • für die koronare Herzerkrankung eine Erhöhung um 60 Prozent,
  • für die Herzinsuffizienz eine Verdoppelung der Rate,
  • für Schlaganfälle eine Erhöhung um 40 Prozent,
  • für Venenthrombosen eine Erhöhung um 230 Prozent und
  • für Vorhofflimmern eine Erhöhung um 75 Prozent.

In absoluten Zahlen bedeutet dies: Bei 100 Männern mit Adipositas sind im Studienzeitraum neun zusätzliche kardiovaskuläre Todesfälle vorgekommen, und 36 Menschen zusätzlich mußten wegen kardiovaskulärer Komplikationen in einer Klinik behandelt werden.

Von 100 Frauen mit Adipositas waren entsprechend im Studienzeitraum sieben zusätzlich an einer kardiovaskulären Erkrankung gestorben, und 28 mußten wegen kardiovaskulärer Ereignisse behandelt werden.

Die multivariable Analyse hat zudem ergeben, daß Adipositas ein unabhängiger kardiovaskulärer Risikofaktor bleibt, wenn Diabetes, Cholesterin und Hypertonie in die Analyse aufgenommen werden.

Mehr zum Thema

Kollektives Abnehmen

Den Briten geht’s jetzt an die Pfunde

Großbritannien

Kollektives Abnehmen: Briten sollen schlanker werden

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden