Atemwegskrankheiten

Schnarchen erhöht bei Frauen Tagesmüdigkeit

Veröffentlicht: 19.11.2008, 17:53 Uhr

UPPSALA (ikr). Frauen, die schnarchen, haben ein mehr als doppelt so hohes Risiko, unter einer extrem starken Tagesschläfrigkeit zu leiden als andere Frauen.

Das gilt unabhängig davon, ob die Frauen eine Schlafapnoe haben. Das hat eine schwedische Studie mit 400 Frauen zwischen 20 und 70 Jahren ergeben (Chest 134, 2008, 919).

Die Forscher um Dr. Malin Svennson haben errechnet, dass das Risiko für starke Tagesschläfrigkeit bei Schnarcherinnen um den Faktor 2,3 erhöht ist - unabhängig von anderen Faktoren wie Schlafapnoe, Alter oder BMI.

Mehr zum Thema

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Viele Infizierte bleiben asymptomatisch

SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

„CoronaUpdate“-Podcast

How to Stoffmaske gegen COVID-19

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

Blutzuckermessung

Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Arztpraxis berichtet

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Leser fragen - Experten antworten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden