Sollen dicke Mütter ihre Babys voll stillen?

BONN (hub). Gestillte Babys waren in einer Studie als Jugendliche seltener dick als ungestillte Babys. Das galt besonders, wenn die Mutter übergewichtig war, berichten die Forscher.

Veröffentlicht:

In der Studie wurden die Daten von fast 440 Jugendlichen analysiert. Die Kinder waren als Säuglinge in die Studie aufgenommen worden. Dabei wurde eine Assoziation zwischen dem Körperfett der Jugendlichen und dem Stillen gefunden: Voll gestillte Babys - also jene, die nur Muttermilch, Wasser oder Tee bekamen - hatten als Jugendliche weniger Körperfett im Vergleich zu Babys, die auch Flaschenmilch oder Beikost erhielten. Die Assoziation wurde vor allem bei Jungen von übergewichtigen Müttern gefunden. Stillen scheine eine genetische oder stoffwechselbedingte Prägung in Richtung höheres Körperfett - als Resultat des mütterlichen Übergewichts - zu kompensieren, so die Forscher.

Schon seit 1985 erfassen Dortmunder Forscher in der Studie (DONALD) Daten zu Wachstum, Ernährung und Stoffwechsel von Kindern und Jugendlichen. Die Teilnehmer werden als Säuglinge von drei Monaten in die Studie aufgenommen. Bis zur Volljährigkeit erheben die Wissenschaftler des Forschungsinstituts für Kinderernährung dann die Daten.

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Schon im ersten Trimester

Frühere Diagnostik des Gestationsdiabetes gefordert

Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Professor Ferdinand Gerlach

© Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Gemälde von Menschen auf einer tropischen Insel, die um eine übergroße Mango tanzen.

© Preyanuch / stock.adobe.com

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft