Deutschland

Tierarzt an West-Nil-Fieber erkrankt

Deutschland hat wohl seinen ersten mit dem West-Nil-Fieber infizierten Menschen. Es handelt sich um einen Tierarzt.

Veröffentlicht: 10.10.2018, 16:40 Uhr

MÜNCHEN. Nach Fällen von West-Nil-Virus-Infektionen bei Vögeln in Sachsen-Anhalt und Bayern hat sich in Deutschland nun wohl erstmals ein Mensch infiziert.

Der 31-jährige Tierarzt arbeitet Angaben des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr in München zufolge bei einem Wildtierpark und hat sich bei der Untersuchung eines infizierten Vogels angesteckt.

Ein Antikörper-Test habe ein positives Ergebnis geliefert, weitere Untersuchungen zur Bestätigung der Diagnose liefen derzeit, so das Institut.

Auch Tschechien hat kürzlich einen ersten mit dem West-Nil-Fieber infizierten Menschen gemeldet, wie aus der Erhebung der europäischen Seuchenbehörde ECDC für die 40. Kalenderwoche hervorgeht (siehe nachfolgende Grafik). Die Erkrankungszahlen in anderen europäischen Staaten stiegen - etwa in Griechenland (auf 283) und Rumänien (256). (bae/ths)

Mehr zum Thema

Maskenpflicht, Onlineunterricht und Ausgangssperren

Corona-Maßnahmen in EU-Nachbarländern ziehen an

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen