425 Millionen Erkrankte

Typ-2-Diabetes-Inzidenz offenbar rückläufig

Veröffentlicht: 08.11.2019, 10:22 Uhr

Barcelona. Nach Angaben der International Diabetes Federation gab es 2017 weltweit 425 Millionen Typ-2-Diabetiker, für 2045 wird mit 600 Millionen gerechnet. Das liegt aber nicht nur an der zunehmenden Inzidenz der Erkrankung, sondern auch an der höheren Lebenserwartung der Patienten.

Die Diabetes-Inzidenz ist hingegen nach Registerdaten nur bis 2009 deutlich angestiegen und ab 2010 eher rückläufig, wie Professor Dianna Magliano aus Melbourne beim EASD-Kongress berichtete. Nach ihrer Studie gab es in den 1970er-Jahren 5,3 neue Diabetesfälle pro 1000 Einwohner und Jahr, von 2010 bis 2019 waren es 10/1000.

Ab 2010 sei die Zahl der neuen Fälle bei Menschen über 35 um etwa 5 Prozent gefallen (statistisch nicht signifikant). Hohe zunehmende Inzidenzen gebe es aber weiter in Afrika und Asien, so die Forscherin. (sti)

Mehr zum Thema

OECD-Gesundheitschefin Colombo

„Die reichen Länder werden zu kämpfen haben“

Spahn betont

Diabetes-Gefahr wird zu oft unterschätzt

AOK Plus Sachsen

Mehr Diabetiker auf dem Land

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Prime Editing“

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Die reichen Länder werden zu kämpfen haben“

OECD-Gesundheitschefin Colombo

„Die reichen Länder werden zu kämpfen haben“

Palliativmedizin – keine Frage des Budgets

EBM-Abrechnung

Palliativmedizin – keine Frage des Budgets

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen