425 Millionen Erkrankte

Typ-2-Diabetes-Inzidenz offenbar rückläufig

Veröffentlicht:

Barcelona. Nach Angaben der International Diabetes Federation gab es 2017 weltweit 425 Millionen Typ-2-Diabetiker, für 2045 wird mit 600 Millionen gerechnet. Das liegt aber nicht nur an der zunehmenden Inzidenz der Erkrankung, sondern auch an der höheren Lebenserwartung der Patienten.

Die Diabetes-Inzidenz ist hingegen nach Registerdaten nur bis 2009 deutlich angestiegen und ab 2010 eher rückläufig, wie Professor Dianna Magliano aus Melbourne beim EASD-Kongress berichtete. Nach ihrer Studie gab es in den 1970er-Jahren 5,3 neue Diabetesfälle pro 1000 Einwohner und Jahr, von 2010 bis 2019 waren es 10/1000.

Ab 2010 sei die Zahl der neuen Fälle bei Menschen über 35 um etwa 5 Prozent gefallen (statistisch nicht signifikant). Hohe zunehmende Inzidenzen gebe es aber weiter in Afrika und Asien, so die Forscherin. (sti)

Mehr zum Thema

Visusminderndes diabetisches Makulaödem (DMÖ)

Brolucizumab ist neue Option beim DMÖ

Das könnte Sie auch interessieren
Therapie mit GLP-1-RA: Mehr als nur Zuckerkontrolle

© Lilly Deutschland GmbH

Typ-2-Diabetes

Therapie mit GLP-1-RA: Mehr als nur Zuckerkontrolle

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Fallbeispiel: HbA1c 9,3 trotz Metformin: Wie Therapie intensivieren?

© Lilly Deutschland GmbH

Typ-2-Diabetes

Fallbeispiel: HbA1c 9,3 trotz Metformin: Wie Therapie intensivieren?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Zeitnahe ärztliche Behandlung“ in Gefahr? Der Streit um das geplante Aus der Neupatientenregelung für Praxen dauert an.

© ArtmannWitte / stock.adobe.com

TSVG-Neupatientenregelung

KBV ruft Arztpraxen auf: Protestbrief gegen Sparpläne unterzeichnen