Israel

Vater nimmt masernkrankes Kind auf Neugeborenenstation mit

Veröffentlicht:

TEL AVIV. Ein Mann hat in Israel seinen masernkranken Sohn mit auf eine Neugeborenenstation genommen.

Dadurch hätten sich rund 50 Säuglinge und 15 Mütter in akuter Ansteckungsgefahr befunden, berichteten israelische Medien am Donnerstag. Sie hätten deshalb eine spezielle Impfung erhalten.

Der Mann habe in dem Krankenhaus im strengreligiösen Tel Aviver Vorort Bnei Brak seine Frau besucht, die gerade ein Kind bekommen hatte.

Das sechsjährige masernkranke Kind sei „etwa zwei Stunden lang in der Abteilung rumgelaufen, und hat das Masernvirus offenbar in der ganzen Wöchnerinnenstation verbreitet“, sagte Klinikchef Mordechai Ravid nach Angaben des israelischen Fernsehens. „Wir haben die Wache verstärkt, das ist ein schlimmer Vorfall.“

Ein israelischer Polizeisprecher sagte, man könne in dem Fall nur dann Ermittlungen aufnehmen, falls es eine Anzeige gebe.

Schwerer Masernausbruch

Israel erlebt gegenwärtig den schwersten Masernausbruch seit zehn Jahren. In Jerusalem ist ein eineinhalb Jahre altes Kind, das nicht geimpft war, an der Krankheit gestorben.

Laut Empfehlung des israelischen Gesundheitsministeriums sollten Kinder im Alter von einem Jahr erstmals gegen Masern, Mumps und Röteln geimpft werden.

Allein in diesem Jahr sind in Israel mehr als 1400 Menschen an Masern erkrankt. Das sind fast dreimal soviel wie in Deutschland, wo es nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 524 Fälle gab. (dpa)

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mit ganz unterschiedlichen Aktionen versuchen MFA, auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Hier im Bild die Protestaktion des Verbands medizinischer Fachberufe am vergangenen Mittwoch in Berlin. In vielen Praxen solidarisieren sich aber auch die Ärztinnen und Ärzte mit ihren Fachangestellten.

© Verband medizinischer Fachberufe

Aktion pro Corona-Bonus

MFA streiken, ihre Chefinnen legen sich für sie ins Zeug

Wanderer zwischen den Welten: Professor Gerhard Trabert kandidiert für das Amt des Bundespräsidenten.

© Andreas Arnold / dpa / picture alliance

Präsidentschaftskandidat Trabert

Der „Street Doc“ will ins Schloss Bellevue