Ernährungsstudie

Vegetarisches und Vitamine bei Jugendlichen beliebt

Veröffentlicht:

BERLIN. Rund 16 Prozent der 12- bis 17-Jährigen in Deutschland nehmen regelmäßig Vitamin- und Mineralstoffpräparate zu sich, besonders solche mit Vitamin C und Magnesium. Der häufigste Grund ist, etwas Gutes für die eigene Gesundheit zu tun. Das geht aus der Ernährungsstudie EsKiMo II des Robert KochInstituts hervor.

Weitere Erkenntnisse der Studie: Der Anteil der Jugendlichen, die sich vegetarisch ernähren, steigt stark, vor allem unter Mädchen. Es wird wieder häufiger gemeinsam mit der Familie gegessen, außerdem nimmt das Angebot für ein warmes Mittagessen in Schulen zu. Dies nutzt der Studie zufolge aber weniger als die Hälfte der Kinder und Jugendlichen regelmäßig. (mmr)

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nach Aufruf der KV Hessen

Budget-Protest? Wesentliche Leistungen müssen erbracht werden!

Was wird aus den NVL?

ÄZQ wird aufgelöst – Verträge gekündigt

Erstmal ohne Kioske, PVZ, Studienplätze

Lauterbach speckt geplantes Versorgungsgesetz massiv ab

Lesetipps