Ernährungsstudie

Vegetarisches und Vitamine bei Jugendlichen beliebt

Veröffentlicht: 12.07.2019, 18:01 Uhr

BERLIN. Rund 16 Prozent der 12- bis 17-Jährigen in Deutschland nehmen regelmäßig Vitamin- und Mineralstoffpräparate zu sich, besonders solche mit Vitamin C und Magnesium. Der häufigste Grund ist, etwas Gutes für die eigene Gesundheit zu tun. Das geht aus der Ernährungsstudie EsKiMo II des Robert KochInstituts hervor.

Weitere Erkenntnisse der Studie: Der Anteil der Jugendlichen, die sich vegetarisch ernähren, steigt stark, vor allem unter Mädchen. Es wird wieder häufiger gemeinsam mit der Familie gegessen, außerdem nimmt das Angebot für ein warmes Mittagessen in Schulen zu. Dies nutzt der Studie zufolge aber weniger als die Hälfte der Kinder und Jugendlichen regelmäßig. (mmr)

Mehr zum Thema

Unicef

Kindersterblichkeit deutlich gesunken

Hypertonie bei Kindern

Blutdruckkontrolle ab der 90. Perzentile!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bei Antibiotika oft auf der falschen Fährte

Bevölkerung

Bei Antibiotika oft auf der falschen Fährte

Lasset uns entsüßen!

Softdrinks

Lasset uns entsüßen!

Nerv stimuliert, Rheuma gelindert

„MicroRegulator“

Nerv stimuliert, Rheuma gelindert

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen