Herz-Gefäßkrankheiten

Verbesserter Defibrillator implantiert

Veröffentlicht:

MÜNSTER (dpa). Ärzte des Uniklinikums Münster haben nach eigenen Angaben erstmals in Deutschland ein Defibrillator-System nur unter die Haut eingesetzt. Diese Technik soll den Schutz schwer herzkranker Patienten vor dem plötzlichen Herztod verbessern. Der Defibrillator und ein notwendiges Kabel werden lediglich im linken Brustbereich direkt unter die Haut implantiert. Bislang war zudem ein direkter Zugang zum Herzen über das Venensystem erforderlich. Eine Elektrode musste direkt im Herz verankert werden. Dies ist nun nicht mehr nötig.

Mehr zum Thema

Lipidsenker

Alirocumab zurück im deutschen Markt

Deutsche Herzstiftung zu Corona

Tipps für COVID-19-Impfung von Herzpatienten

Nieren, Lebern, Herzen

So viele Organe werden gespendet – und benötigt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Teilnehmerin einer Protestkundgebung der Initiative „Querdenken“ im Mai 2020 in Stuttgart: Die großen Erfolge der Impfkampagne gegen Polio sind im kollektiven Gedächtnis der meisten Deutschen nicht mehr präsent.

Gastbeitrag Dr. Jürgen Bausch

Wir sind Opfer unseres eigenen Impferfolgs