Schmerzen

Versorgungsatlas Schmerz

NEU-ISENBURG (eb). Für den "Versorgungsatlas Schmerz" wurden Daten von über sieben Millionen Versicherten der DAK Unternehmen Leben und der AOK Niedersachsen analysiert.

Veröffentlicht:

Das gleichnamige Projekt wurde auf Initiative von Grünenthal 2008 ins Leben gerufen. Kooperationspartner sind die beiden Krankenkassen sowie das IGES-Institut.

Auch Thema: Die Bedeutung der Schmerzchronifizierung bei der Versorgung von Versicherten mit Rückenschmerz.

Der Atlas ist kostenlos, kann als pdf-Datei unter www.gruenenthal.de abgerufen und über gesundheitsmanagement@grunenthal.com bestellt werden.

Velbrück Wissenschaft, 2011, ISBN 978-3-942393-95-9.

Mehr zum Thema

Unternehmen

Wirtschaftliche Cannabis-Verordnung mit Stada

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Mann geht auf der Theresienwiese an einem Plakat der Aufschrift "Impfen" vorbei.

© Sven Hoppe/dpa

Einrichtungsbezogene Impfpflicht

Länder attackieren Impfpflicht im Gesundheitswesen

Die Prognose von intensivpflichtigen COVID-Patienten mit neurologischen Komplikationen ist ungünstig.

© patrikslezak / stock.adobe.com

PANDEMIC-Studie

Neurologische Komplikationen häufig Grund für COVID-Tod