Infektionen

Virtuelles Institut erforscht Virusinfekte

HANNOVER (eb). Überlebensstrategien von Viren besser zu verstehen, um sie effektiver bekämpfen zu können: Diesem Ziel widmet sich der Forschungsverbund "Viral Strategies of Immune Evasion" (VISTRIE).

Veröffentlicht: 13.07.2011, 10:55 Uhr

Gefördert wird der Verbindung von der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren mit rund 4,5 Millionen Euro für fünf Jahre.

Studienobjekt ist das Zytomegalievirus. Die Forscher wollen verstehen, wie das Virus das Immunsystem austrickst. Mit diesem Wissen könnten in Zukunft neue Medikamente entstehen.

Mehr Infos per E-Mail an: messerle.martin@mh-hannover.de

Mehr zum Thema

Anspannung und Aggression

Wie die Corona-Pandemie die Psyche belastet

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Präventionsdefizit

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden