WHO: Eier und Fleisch von Geflügel sicher

Veröffentlicht:

GENF (ddp.vwd). Das größte Vogelgrippe-Übertragungsrisiko geht für Menschen mit kleineren Hausgeflügelbeständen aus, berichtet die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Die Besitzer hätten dort engeren Kontakt zu den Tieren als in Großbetrieben.

Oppositionspolitiker forderten gestern, Geflügel in solchen Kleinbetrieben zu impfen, um die Menschen besser zu schützen.

Geflügel und Eier sind nach Angaben der WHO jedoch sicher: Weltweit sei bisher noch keine Infektion mit dem H5N1-Virus über die Nahrung nachgewiesen worden.

Lesen Sie dazu auch: Vogelgrippe - Tips für den Notfall Bund und Länder stimmen ihre Pandemiepläne ab

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“