Reisemedizin

WHO warnt vor Dengue-Fieber

Veröffentlicht: 12.07.2007, 08:00 Uhr

BANGKOK (dpa). In Südostasien be- fürchten die Behörden für dieses Jahr einen Rekord beim Dengue-Fieber. Bisher wurden an die 200 000 Erkrankte registriert, über 1000 starben.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO drängt seit Monaten, alles gegen die Krankheit zu unternehmen. Früher Monsun, Hitzewelle und Wachstum der Slums schaffen ideale Brutbedingungen für die Aedes-Mücke, die Überträgerin der Viren. Sie legt ihre Eier in Pfützen. Vielerorts kontrollieren Trupps, ob in Wohnungen oder Grundstücken Wasser steht.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Milliarden-Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Konjunkturpaket

Milliarden-Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden