TIPP DES TAGES

Zoster-Impfung vor Immunsuppression!

Veröffentlicht: 09.05.2010, 17:00 Uhr

Wird bei Patienten eine chronisch entzündliche Darmerkrankung (CED) diagnostiziert, sollte ihnen eine Impfung gegen Varicella Zoster-Virus (VZV) empfohlen werden - jedenfalls dann, wenn sie eine solche Infektion bisher nicht durchgemacht und auch noch keinen Impfschutz haben. Darauf hat Professor Volker Groß aus Amberg beim GastroUpdate in Wiesbaden hingewiesen. VZV-Infekte treten unter immunsuppressiver Therapie, wie sie bei CED-Kranken oft nötig wird, häufig auf, sagte Groß. Da es sich bei der nur im Ausland erhältlichen VZV-Vakzine um einen Lebendimpfstoff handelt, muss mindestens drei Wochen vor Start einer immunsuppressiven Therapie geimpft werden.

Mehr zum Thema

Frühsommer-Meningoenzephalitis

So hoch ist die FSME-Inzidenz in den deutschen Landkreisen

Johnson & Johnson

COVID-19-Vakzine kommt voran

Prävention

Schub fürs Impfen an Werkbank und Schreibtisch

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Herzinfarkt-Symptome im Alter öfter atypisch

Grund für späten Notruf?

Herzinfarkt-Symptome im Alter öfter atypisch

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden