Medizinstudium

20 Studienplätze in Bayern werden über ÖGD-Quote vergeben

Veröffentlicht:

München. Zum Wintersemester 2021/22 können Medizinstudierende an bayerischen Universitäten erstmals über eine ÖGD-Quote zugelassen werden. Das hat Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) angekündigt.

Es sollen bis zu ein Prozent der Studienplätze in Bayern – die Rede ist von rund 20 – per Quote vorgehalten werden.

Die Bewerber müssen sich verpflichten, nach dem Ende ihrer Weiterbildung als Arzt im Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) zu arbeiten, „und zwar dort, wo wir besonders dringend brauchen“, so der Minister. Für die Zulassung werde man nicht auf schulische Leistungen, „sondern auf die fachliche und persönliche Qualifikation“ schauen, kündigte er an.

Landarztquote an sieben bayerischen Fakultäten

Zu den ÖGD-Einrichtungen in Bayern zählen 71 staatliche und fünf kommunale Gesundheitsämter sowie die „Sachgebiete Gesundheit“ in den Bezirksregierungen.

Seit letztem Wintersemester gilt an den sieben medizinischen Fakultäten in Bayern bereits eine Landarztquote. Dabei werden 5,8 Prozent aller Medizinstudienplätze reserviert. 114 Bewerber hatten über die Quote einen Studienplatz erhalten, 685 Bewerbungen waren eingegangen. (eb)

Ab 1. Februar ist das Bewerberportal unter www.oegd-quote.bayern.de geöffnet.

Mehr zum Thema

Tagesaktuelle RKI-Daten

Das lokale Corona-Infektionsgeschehen im Vergleich

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Seltene Krankheiten: rar, aber nicht unbedeutend

Dossier

Seltene Krankheiten: rar, aber nicht unbedeutend