Pandemie

Baden-Württemberg publiziert Corona-Impfquoten auf Kreisebene

Veröffentlicht:

Stuttgart. Das baden-württembergische Sozialministerium veröffentlicht wöchentlich die Impfquoten gegen SARS-CoV2 auf Ebene der Stadt- und Landkreise. Auf dieer Basis sollen dann Impfstoff-Lieferungen an die Impfzentren „nachjustiert“ werden, sagte Amtschef Dr. Uwe Lahl.

Die Unterschiede sind groß: So betrug zum 30. Mai die Quote der Erstgeimpften in Heilbronn 34,4 Prozent, in Baden-Baden dagegen waren es 48,4 Prozent. Die Quote der vollständig Geimpften bewegt sich zwischen 11,7 (Pforzheim) und 23,9 Prozent (Freiburg). Zwar wiesen die Daten Unschärfen auf, weil von den niedergelassenen Ärzten nur die Postleitzahlen zur Verfügung stehen. Doch dies allein könne die Unterschiede nicht erklären.

An der Entfernung zum nächsten Impfzentrum liegt es nicht

Auch Faktoren wie Stadt- oder Landkreis oder die Entfernung zum nächsten Impfzentrum seien keine Indikatoren, um die Unterschiede zu belegen, erklärte Lahl. Die Impfzentren arbeiteten überall „gut und effektiv“. Offenbar würden in Kreisen mit niedrigen Impfquoten die Zentren aber „verstärkt von Menschen aus den Nachbarkreisen genutzt“, so der Amtschef.

Anfang Mai hatte das Sozialministerium erstmals Zahlen veröffentlicht, die gravierende Unterschiede in den Impfquoten deutlich gemacht haben. Dies betraf insbesondere Städte und Kreise mit „größeren Bevölkerungsgruppen, die im Durchschnitt (...) schwierigere sozioökonomische Bedingungen aufweisen“, so das Ministerium. Seit mehreren Wochen, so Lahl, seien mobile Impfteams unterwegs, um den Menschen in den betroffenen Quartieren gezielte Impfangebote zu machen. (fst)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie schaffen Sie es, Ihre Impf-Wartelisten abzuarbeiten, Dr. Bürger?

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Claudia Vollbracht, Humanbiologin und medizinische Wissenschaftlerin beim Unternehmen Pascoe

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Wie Vitamin-C-Infusionen bei COVID-19 helfen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Eine Dame, die auf einen Bildschirm schaut und vor sich ein Smartphone in einer Halterung hat, wischt sich eine Träne von der Wange. Online-Therapie: Als Add-on-Therapie und zur Überbrückung der Wartezeit auf einen Therapieplatz hat sie ihren Stellenwert.

Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Angststörungen: Online-Therapie in Leitlinie aufgenommen