Sachsen

Bodendieck will Kammerpräsident bleiben

Veröffentlicht: 15.05.2019, 15:57 Uhr

DRESDEN. Die Sächsische Landesärztekammer wird Mitte Juni ihren neuen Präsidenten, den neuen Vorstand sowie einige Ausschüsse wählen. Das teilte die Kammer in Dresden mit. Seit 2015 leitet Erik Bodendieck als Präsident die Kammer.

Bodendieck, der eine Praxis für Allgemeinmedizin in Wurzen betreibt, hatte angekündigt, sich wieder als Präsident zur Wahl zu stellen. Zuvor war im März die Kammerversammlung neu gewählt worden, ihr gehören 101 Frauen und Männer an.

159 Kandidaten waren für die Wahlperiode bis 2023 zur Wahl angetreten. Von den rund 25.000 Ärztinnen und Ärzten in Sachsen nahmen etwa 43 Prozent an der Wahl teil. Zu den 101 Medizinern in der Kammerversammlung kommen außerdem noch jeweils ein Vertreter der Universitäten in Dresden und Leipzig hinzu. (sve)

Mehr zum Thema

Sachsen

Mehr Kenntnisse, weniger Kaiserschnitte

Sachsen

Unikliniken planen Onko-Zentrum

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Mit Gliflozinen Gicht vermeiden

Diabetes-Therapie

Mit Gliflozinen Gicht vermeiden

Klinikärzte stoßen an ihre Grenzen
Update

MB-Umfrage

Klinikärzte stoßen an ihre Grenzen

Grippe-Aktivität noch unter Vorjahres-Niveau

Influenza-Saison

Grippe-Aktivität noch unter Vorjahres-Niveau

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden