Vernetzung

Brandenburg: Kliniknetzwerk für Patienten mit Long-COVID

Genesen ist nicht immer gesund, gilt für viele Menschen nach einer Corona-Infektion. Brandenburg misst der gesundheitlichen Versorgung dieser Langzeitfolgen deshalb zunehmend Bedeutung bei.

Veröffentlicht:

Potsdam. Im Land Brandenburg soll ein Kliniknetzwerk zur Behandlung von Patienten entstehen, die unter Langzeitfolgen einer Coronainfektion leiden. Das teilte Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) am Freitag mit.

„Brandenburg ist Reha-Land“, sagte Nonnemacher. „Die medizinische Rehabilitation ist ein Schwerpunkt der Gesundheitsversorgung im Land Brandenburg.“ Das sei eine Stärke, die Brandenburg auszeichne. Seit einiger Zeit werde beobachtet, dass viele Menschen über anhaltende gesundheitliche Beeinträchtigungen nach einer SARS-CoV-2 Infektion berichten.

Lesen sie auch

„Genesen ist nicht immer gesund“, so die Ministerin. Die gesundheitliche Versorgung von diesen Langzeitfolgen gewinne deshalb zunehmend an Bedeutung. „Das Thema ‚Post-COVID-Rehabilitation‘ wird ein neuer Schwerpunkt für das Gesundheitssystem, dem wir uns stellen.“ Erste Reha-Kliniken in Brandenburg böten bereits spezielle Therapien an. „Wir brauchen hier den Wissensaustausch und wollen die Vernetzung fördern.“ (lass)

Mehr zum Thema

Dalberg-Preis

Brandenburger Medizinethiker Ranisch ausgezeichnet

Binnen zehn Jahren

Rasanter Anstieg bei Pflegebedürftigen in Brandenburg

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Claudia Vollbracht, Humanbiologin und medizinische Wissenschaftlerin beim Unternehmen Pascoe

© [M] Privat; Levan / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Wie Vitamin-C-Infusionen bei COVID-19 helfen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

© Maksim Tkachenko / Getty Images / iStock

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Schulmedizin und Komplementärmedizin: Auch in der Onkologie gibt es ein Miteinander. Die Evidenz zu komplementärmedizinischen Maßnahmen wurde in diesem Bereich jetzt in einer Leitlinie zusammengetragen.

© vulkanismus / stock.adobe.com

Alternative Medizin

Krebs: S3-Leitlinie zu Komplementärmedizin veröffentlicht

Symbolbild: COVIS-19-Impfstoff neben Justitia-Figur

© Alexander Limbach / stock.adobe.com

Debatte

KBV-Chef Gassen lehnt Corona-Impfpflicht ab

Viele Versorgungsaspekte in der DMP-Richtlinie Herzinsuffizienz weichen von den aktuellen Leitlinienempfehlungen ab, hat das IQWiG festgestellt.

© appledesign / stock.adobe.com

Vorläufige Ergebnisse der Leitlinien-Recherche

DMP Herzinsuffizienz: IQWiG sieht Aktualisierungsbedarf