Geburten

Hebammen leiten Kreißsaal an Uniklinik Leipzig

Veröffentlicht:

Leipzig. Das Universitätsklinikum Leipzig ermöglicht ab sofort Geburten in einem Kreißsaal, der nur von Hebammen geleitet wird. Das neue Angebot verbinde die Geborgenheit eines Geburtshauses mit der Sicherheit eines modernen Klinikums, teilte das Krankenhaus mit.

Voraussetzung sei, dass die Frauen gesund seien und einen normalen Schwangerschaftsverlauf hätten, der einen normalen Geburtsverlauf erwarten lasse. Das werde vorab in drei Beratungs- und Planungsterminen abgeklärt. Bei Komplikationen könnten umgehend Ärzte der Geburtsmedizin hinzugezogen werden.

Für Risikoschwangere sei der Hebammenkreißsaal ungeeignet, da hier eine enge ärztliche Begleitung der Geburt erforderlich sei. „Frauen, die bereits einen Kaiserschnitt hatten, eine Frühgeburt erwarten oder mit einer Steißlage oder Mehrlingen zu uns kommen, empfehlen wir so wie bislang, im ärztlich geleiteten Kreißsaal zu entbinden“, so Professor Holger Stepan, Leiter der Geburtsmedizin am Klinikum. (sve)

Mehr zum Thema

Frühjahrstagung Hausärztinnen- und Hausärzteverband

Hausärztliche Versorgung als Kit für die Gesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren
Verschiedene Gesichter

© Robert Kneschke / stock.adobe.com / generated with AI

Seltene Erkrankungen

GestaltMatcher – Per Gesichtsanalyse zur Orphan Disease-Diagnose

Künstliche Intelligenz gilt auch in der Medizin als Schlüsseltechnologie, mit deren Hilfe zum Beispiel onkologische Erkrankungen stärker personalisiert adressiert werden könnten.

© Kanisorn / stock.adobe.com

EFI-Jahresgutachten 2024 übergeben

KI: Harter Wettbewerb auch in der Medizin

Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Tag der Privatmedizin 2023

Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nach Aufruf der KV Hessen

Budget-Protest? Wesentliche Leistungen müssen erbracht werden!

Was wird aus den NVL?

ÄZQ wird aufgelöst – Verträge gekündigt

Erstmal ohne Kioske, PVZ, Studienplätze

Lauterbach speckt geplantes Versorgungsgesetz massiv ab

Lesetipps