Altdaten

Jeder zweite Patient bei Herz-Op über 70 Jahre alt

Veröffentlicht:

BERLIN (eb). Insgesamt führten die deutschen Herzchirurgen im vergangenen Jahr knapp 120 000 Herzoperationen durch. Bemerkenswert ist der weitere Anstieg des durchschnittlichen Alters der Patienten, teilt die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie mit. Etwa 50 Prozent aller in Deutschland 2009 am Herz operierten Personen waren über 70 Jahre alt, fast zwölf Prozent sogar über 80 Jahre.

Hintergrund dafür sei der demografische Wandel, gleichermaßen aber auch der medizinische Fortschritt, der es möglich mache, auch ältere Menschen erfolgreich zu operieren. Auch Früh- und Neugeborene, Säuglinge sowie Kleinkinder mit angeborenen Herzfehlern profitieren.

"Fast 2 700 unserer Patienten im Jahr 2009 waren noch nicht einmal ein Jahr alt", sagte der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie, Friedhelm Beyersdorf, bei der Vorstellung der aktuellen Zahlen in Berlin.

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wo sich sonst der „Fliegende Kuhstall“ dreht, wird jetzt geimpft: Karls Erlebnisdorf in Rövershagen.

„ÄrzteTag“-Podcast

900 Dosen AstraZeneca an einem Tag? Ein Hausarzt sagt, wie‘s geht

Eine der Zeichnungen aus dem Pernkopf-Atlas (1. Band, pp.290-291).

Wertvoll, aber bedenklich

Das moralische Dilemma mit dem Pernkopf-Atlas