Mecklenburg-Vorpommern

„Schulgeld für Gesundheitsfachberufe muss weg!“

Es kann nicht sein, dass ein Teil der Gesundheitsfachberufe Schulgeld für ihre Ausbildung berappen muss, meint Gesundheitsminister Harry Glawe. Er fordert eine kostenfreie Ausbildung für alle.

Veröffentlicht: 25.08.2020, 12:48 Uhr

Schwerin. Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) fordert eine bundesweite Schulgeldfreiheit für alle Gesundheitsfachberufe. Ohne eine solche Regelung sieht er sein Bundesland benachteiligt, weil einige andere Länder die Ausbildungen bereits kostenfrei ermöglichen. Glawe beobachtet ein „Wettlaufen der Länder um Fachkräfte in allen Gesundheitsfachberufen“.

„Hier ist der Bund gefordert. Die Finanzierung muss zwischen Bund und Ländern intensiv diskutiert werden“, forderte Glawe. Er sieht in der kostenfreien Ausbildung einen elementaren Baustein der Fachkräftesicherung.

Kostenfrei an öffentlichen Schulen

Nach Angaben des Schweriner Landesgesundheitsministeriums befanden sich im Jahr 2019 insgesamt 999 Menschen in Mecklenburg-Vorpommern in einer Ausbildung zum Physio-, oder Ergotherapeuten, Logopäden, Masseur und medizinischer Bademeister oder Diätassistenten. Rund ein Drittel von ihnen wird an öffentlichen Schulen ausgebildet.

Zwei Drittel der Auszubildenden aber sind an Schulen in freier Trägerschaft, die dafür in der Regel Schulgeld erheben. Lediglich Pflegeschüler an Altenpflegeschulen in freier Trägerschaft werden seit einem Jahr schulgeldfrei unterrichtet. (di)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Dr. Matthias Jöllenbeck pfeift in der nun beginnenden Saison auch erstmals Spiele der Bundesliga.

Dr. Matthias Jöllenbeck

Bundesliga-Schiedsrichter im Arztkittel

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden