Highlights 1995

Arzneiagentur für Europa startet

Veröffentlicht:

Brüssel, 1. Januar 1995. Die Europäische Arzneimittelagentur (EMEA, heute EMA) nimmt ihre Arbeit auf - ein Meilenstein in der Harmonisierung des europäischen Arzneimittelmarktes.

Im ersten Schritt ist die EMEA bindend für die Zulassung biotechnischer Medikamente zuständig. Die Zulassung gilt für die gesamte EU.

Für chemische Arzneien können Hersteller zwischen nationaler Zulassung und einem Verfahren der gegenseitigen Anerkennung durch die nationalen Behörden wählen.

Die EMA arbeitet hocheffizient, weil sie auf die Kompetenz der nationalen Instanzen zurückgreift.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blutdruckmessung: Systolische Druckschwankungen scheinen unabgängig von der Höhe des Blutdrucks den kognitiven Abbau zu beschleunigen.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Alzheimerkongress AAIC

Demenzprävention: Auch auf Blutdruckschwankungen kommt es an