FUNDSACHE

Augapfel auf Irrwegen

Veröffentlicht:

In Tasmanien erlitt ein Hotelgast einen Schock, als ihm versehentlich eine Kühlbox zugestellt wurde, die einen menschlichen Augapfel enthielt.

Ein Taxifahrer hatte die Kühlbox an ein Hotel in Hobart, der Hauptstadt der zum Australischen Bund gehörenden Insel Tasmanien, geliefert, wo sie aus unerfindlichen Gründen an den Gast weitergeleitet wurde. Dabei habe ein Aufdruck unmissverständlich auf das für eine Transplantation vorgesehene Organ hingewiesen, berichtet die Online-Agentur Ananova.

Der geschockte Gast übergab die Box umgehend einem Hotelmitarbeiter, der sie sogleich in den Kühlschrank stellte. Inzwischen hatte auch das Beförderungsunternehmen Australian Air Express seinen Irrtum erkannt und sorgte rasch dafür, dass das Organ doch noch an die Klinik gesandt wurde.

Das Gewebe, so teilte eine Sprecherin der Gesundheitsbehörde in Queensland mit, sei am Ende erfolgreich transplantiert worden. (Smi)

Mehr zum Thema

Aktuelle RKI-Zahlen

Die Corona-Lage in den Städten und Landkreisen

SARS-CoV-2

Rasante Zunahme bei COVID-19 als Berufskrankheit

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blutdruckmessung: Systolische Druckschwankungen scheinen unabgängig von der Höhe des Blutdrucks den kognitiven Abbau zu beschleunigen.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Alzheimerkongress AAIC

Demenzprävention: Auch auf Blutdruckschwankungen kommt es an