Highlights 2002

Florian Gerster - Freund und Feind

Veröffentlicht:

Mainz, im Januar 2002. Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt muss sich nicht nur immer wieder mit Ärzten streiten, die mit ihrer Politik nicht einverstanden sind, ihr macht jetzt auch noch ein Mann aus den eigenen Reihen das Leben schwer.

Auf den damaligen rheinland-pfälzischen Sozialminister Florian Gerster trifft die Beschreibung Freund, Feind, Parteifreund perfekt zu.

Der vor Selbstbewusstsein strotzende Gerster fährt der Bundesgesundheitsministerin mit immer neuen eigenen gesundheitspolitischen Vorschlägen in die Parade.

Der umtriebige Sozialdemokrat wird dann im März von Bundeskanzler Gerhard Schröder zum Vorstandsvorsitzenden der Bundesanstalt für Arbeit befördert. Keine zwei Jahre später muss er diesen Posten wegen umstrittener Beraterverträge räumen.

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Untypisches Krankheitsbild

Hinter dieser Appendizitis steckte ein Erreger

Nicht-ärztliche Betreuung

Hypertonietherapie raus aus der Allgemeinpraxis?

Lesetipps
Globuli in Fläschchen

© ChamilleWhite / Getty Images / iStock

Leitartikel

Homöopathie: Eine bloße Scheindebatte

Eine neue Leitlinie, die Ende diesen Jahres veröffentlicht werden soll, soll Ärzten und Ärztinnen in der hausärztlichen Versorgung helfen, Patienten und Patientinnen zur Vitamin-D-Substitution adäquat zu beraten.

© irissca / stock.adobe.com

32. Jahreskongress der SGAM

Empfehlungen zur Vitamin-D-Substitution: Neue Leitlinie angekündigt