Deutschland

Hoher Alkoholkonsum sinkt kaum

Veröffentlicht:

GENF. Deutschland entwickelt sich nicht nach dem allgemeinen europäischen Abwärtstrend beim Alkohol, und der Konsum liegt über dem Durchschnitt, hat die WHO der Nachrichtenagentur "dpa" aus Anlass des Vatertags am 10. Mai gesagt.

Nach WHO-Angaben trank 2016 bei uns Jeder über 15 Jahre 11,4 Liter reinen Alkohol (2014: 11,8 l) . Zehn Liter entsprechen etwa 200 l Bier, 90 l Wein oder 25 l Whisky.

Zum Vergleich: Die Spanier tranken 9,2 Liter, die Niederländer 8,7, die Dänen 10,1 und die Iren 10,9 Liter. Höher lagen die Franzosen (11,7 l) und auch die Russen (13,9 l).

Die WHO empfiehlt: Mindestpreise festlegen, Reklame verbieten, auf Etiketten vor Gesundheitsschäden warnen und den Verkauf einschränken. (dpa)

Mehr zum Thema

Gesundheitsministerkonferenz

Corona-Impfzentren sollen vorerst nicht eingestampft werden

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn nach der Gesundheitsministerkonferenz in München.

Gesundheitsministerkonferenz

Corona-Impfzentren sollen vorerst nicht eingestampft werden