Fundsache

Klopapier taugt auch zur Tarnung

Veröffentlicht: 12.05.2010, 05:00 Uhr

Eine solche Maskerade hatten die Polizisten noch nie gesehen: Nach dem Überfall auf einen US-Laden zeigte das Überwachungsvideo einen Mann, der sein Gesicht, um unerkannt zu bleiben, mit Klopapier eingewickelt hatte. Der Raubüberfall ereignete sich in einem Lebensmittelladen in Lincoln im US-Bundesstaat Nebraska, wie die Online-Agentur Orange berichtet.

Eine Kamera zeichnete auf, wie der mit einem Messer bewaffnete Räuber die Kasse plünderte und zu Fuß floh. Es sei ein weißer Mann zwischen 25 und 33 Jahren gewesen, der einen schwarzen Hut, ein schwarzes Sweatshirt und eine dunkle Hose getragen habe, so ein Polizeisprecher. Ein Polizeihund nahm sofort die Spur des Räubers auf, führte die Beamten aber lediglich zu einem Stück Toilettenpapier. Bislang konnte der Täter noch nicht identifiziert werden - trotz oder wegen seiner ungewöhnlichen Tarnung. (Smi)

Mehr zum Thema
Update

Virtueller Gipfel im Kanzleramt

Bund und Länder einigen sich auf neue Corona-Maßnahmen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Gefüllte Gläser bei einem Sektempfang: Bund und Länder planen die Höchstgrenzen für Feiern zu begrenzen: 25 Personen bei Feiern im privaten Rahmen, 50 Personen in öffentlichen Räumen.
Update

Virtueller Gipfel im Kanzleramt

Bund und Länder einigen sich auf neue Corona-Maßnahmen

Stress mit dem Chef: Herrscht am Arbeitsplatz ein Klima fehlender Wertschätzung, steigt der Krankenstand, heißt es im Fehlzeiten-Report des WIdO.

WIdO-Fehlzeiten-Report

Wie unfaire Vorgesetzte krank machen

Für zusätzliche Hygienemaßnahmen entstehen Ärzten und Zahnärzten Mehrkosten. Nach GOÄ lässt sich das über die analog anzusetzende GOP 245 abrechnen. Demnächst nur noch einfach.

Corona-Mehrkosten

Hygienepauschale in der GOÄ künftig in abgespeckter Form