Fundsache

"Knöllchen-Horst" beim Rasen geblitzt

Veröffentlicht:

Falsches Parken führt in Osterode unweigerlich zur Anzeige, selbst wenn Politessen überhaupt nicht im Einsatz sind. Der Grund ist Knöllchen-Horst. Ein unter diesem Spitznamen berüchtigter Frührentner macht seit Jahren auf eigene Faust Jagd auf Verkehrssünder. Etwa 14 000 Anzeigen hat er in den vergangenen Jahren wohl schon geschrieben, schätzt Osterodes Kreisrat Gero Geißlreiter. Nun wurde Knöllchen-Horst im März dieses Jahres geblitzt. Auf einer Landesstraße war der Frührentner in einer Tempo-50-Zone mit 63 Stundenkilometern unterwegs. Geradestehen für sein - auch im Bild festgehaltenes - eigenes Fehlverhalten im Straßenverkehr mag er allerdings nicht. Das Verwarnungsgeld in Höhe von zehn Euro zahlte er jedenfalls nicht. Und gegen den Bußgeldbescheid in gleicher Höhe plus 23,50 Euro Bearbeitungsgebühr legte er kommentarlos Widerspruch ein. (dpa)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Klimawandel

Fruchtsaft schadet Nieren bei großer Hitze

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Richtig handeln bei Infektionen

Drei Mythen bei der Antibiotika-Therapie auf dem Prüfstand

Lesetipps
Fruktose-haltige Getränke

© Daxiao Productions / stockadobe.com

Klimawandel

Fruchtsaft schadet Nieren bei großer Hitze