Gesellschaft

Koller erlitt Muskelfaserriß

Veröffentlicht:

GELSENKIRCHEN (ag). Die Verletzung des tschechischen Nationalspielers Jan Koller aus dem ersten Gruppenspiel gegen die USA scheint doch schwerer als erwartet zu sein.

Gestern hieß es, er habe einen Muskelfaserriß erlitten. Wie lange er ausfällt, war gestern zunächst nicht klar. "Es könnte alles zwischen zehn Tagen und sechs Wochen sein", sagte der tschechische Teamarzt Jiri Foucek.

Damit scheint die Vorrunde für den Tschechen, der bis vor kurzem für Dortmund gespielt hat, auf jeden Fall gelaufen. "Wir hoffen, daß er im Viertelfinale wieder zur Verfügung steht", sagte Foucek weiter. Koller hatte sich bei einem Laufduell ohne Einwirkung seines Gegenspielers verletzt.

Lesen Sie dazu auch: Fußball-Profis laufen heute zwar nicht mehr als früher, aber das Tempo der Spielaktionen hat zugenommen "Es gibt auch Ärzte unter den Hooligans!" "So was erlebt man nur ein Mal im Leben"

Mehr zum Thema

Corona-Management

Impfkommunikation: Regierung bevorzugt Anzeigen und TV-Spots

Corona-Pandemie

Köln gibt Genesenen-Zertifikate aus

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Jens Spahn bei einem Pressestatement nach den Beratungen über ein einheitliches Vorgehen bei Verdienstausfall-Entschädigungen wegen Quarantäne im Rahmen der Corona-Pandemie.

© Michael Kappeler/dpa

Gesundheitsminister beschließen

Ohne Corona-Impfung gibt‘s bei Quarantäne kein Geld

T-Zellen attackieren Krebszellen - Basis einer Therapieoption, die jetzt auch für Patienten mit soliden Tumoren entwickelt wird.

© Design Cells / stock.adobe.com

Neue Säule in Onkologie?

CAR-T-Zelltherapie nimmt Kurs auf neue Krebsformen

Per Alexa können schnell alle möglichen Gesundheitsinformationen im Web abgerufen werden.

© Andrew Matthews/empics/picture alliance

Gesundheitswirtschaftskongress

„Amazonisierung“ in der Medizin muss kein Schreckgespenst sein