FUNDSACHE

Langer Mann, langes Hochzeitsbett

Veröffentlicht:

Der längste Mann der Welt wird seine Hochzeitsnacht aller Voraussicht nach doch noch bequem verbringen können: Eine Möbel-Firma hat ein auf seine Maße ausgelegtes Bett entworfen, das sie ihm rechtzeitig liefern will.

Xishun Bao gilt mit 2,36 Meter Körperlänge als der längste Mensch der Welt. Der 1951 in China geborene und in der Mongolei lebende Mann will dieser Tage die 29-jährige Xia Shujuan ehelichen, wie die OnlineAgentur Ananova berichtet. Xia ist nur 1,68 Meter klein.

Beide hatten Angst, nicht angemessen zusammen leben zu können. Denn für ihre neue Wohnung fanden sie einfach keine Möbel im XXXL-Format. "Nach einer erschöpfenden Suche und mit Hilfe von Freunden hat nun endlich eine Möbel-Firma zugesagt, uns eine Garnitur zu zimmern", erzählte der glückliche Bräutigam. "Das wichtigste Stück ist das Bett. Denn unter mir sind leider bereits zwei Betten zusammengebrochen." (Smi)

Mehr zum Thema

Pandemie global

SPD-Fraktion für lokale Impfstoffproduktion

Xenotransplantation

Nach Schweineherz-Op: „Wir blicken gespannt nach Baltimore“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nicht jeder führt sich den Beipackzettel gerne zu Gemüte. Ist aber doch wichtig zu wissen, wann ein Medikament kontraindiziert ist.

© Dan Race / stock.adobe.com

Unterschiedliche Fachinformationen

Oftmals abweichende Gegenanzeige trotz wirkstoffgleicher Arzneimittel

Die Frustration über die fehleranfällige Digitalisierung hat bei Ärztinnen und Ärzten im vergangenen Jahr zugenommen, zeigt das am Freitag veröffentlichte „Praxisbarometer Digitalisierung“ der KBV.

© baranq / stock.adobe.com

KBV-Praxisbarometer

Ärzte frustriert: Tägliche TI-Probleme in jeder fünften Praxis