FUNDSACHE

Mickey Mouse hat Hüftbeschwerden

Veröffentlicht: 12.04.2006, 08:00 Uhr

Mickey Mouse und Goofy, Donald Duck und Dagobert leiden unter Schmerzen. Zumindest ist das in der chinesischen Metropole Hongkong so. Dort nämlich klagen 30 Angestellte des Vergnügungszentrums Disneyland, die tagaus, tagein in die Kostüme der beliebten Figuren schlüpfen, über Gesundheitsschäden, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" gestern berichtete.

Die Mitarbeiter von Disneyland Hongkong litten unter Muskel-, Hüft- und Nackenbeschwerden, teilte die Gewerkschaft den Angaben zufolge mit. Unter Verweis auf das in Hongkong geltende Arbeitsrecht habe das US-Unternehmen seinen Angestellten eine bezahlte Auszeit zur Erholung verweigert und sie stattdessen aufgefordert, unbezahlten Urlaub einzureichen.

Nach Angaben der Gewerkschaft sind die 30 Angestellten des Unternehmens zwölf Stunden pro Tag im Einsatz. In den Kostümen von Mickey Mouse und Co. begrüßen sie die Besucher des Freizeitparks. Für die Kinder ein Vergnügen, für die Menschen in den Kostümen anscheinend eine allzu schwere Last. (Smi)

Mehr zum Thema

Sinkende Lebenserwartung in den USA

Opioid-Krise ist nicht der zentrale Treiber

Tagesaktuelle RKI-Zahlen

So stark ist das Corona-Infektionsgeschehen in Ihrem Kreis

Virtuelle Springer Medizin Gala

Charity Award 2020 – Ehrungen für das Ehrenamt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Inhalierte Asthma-Präparate mit Kortison – eine Gefahr für die Knochengesundheit?

Risiko steigt mit der Dosis

Auch inhalative Steroide gehen Asthmapatienten an die Knochen