Gesellschaft

Millionenförderung für zwei Forscher von MDC und Charité

Veröffentlicht: 27.10.2010, 17:41 Uhr

BERLIN (eb). Der US-amerikanische Diabetesforscher Dr. Matthew Poy und der britische Neurowissenschaftler Dr. James Poulet, beide vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch und der Charité - Universitätsmedizin Berlin, erhalten vom Europäischen Forschungsrat (European Research Council, ERC) in den kommenden fünf Jahren je Forschungsgelder in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro.

Poy will dazu beitragen, die Therapie bei Diabetes zu verbessern, besonders was die Transplantation von Bauchspeicheldrüsen betrifft, und die Entwicklung neuer Therapien erleichtern. Poulet erforscht die Funktion von Nervenzellen des Kortex.

Mehr zum Thema

Stromschläge

Elf Jahre Haft für „falschen Arzt“

Ernährung

Gesunde Würmchen genussvoll serviert

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
RKI-Empfehlungen zum neuen Coronavirus

Das ist bei Verdachtsfällen zu tun

RKI-Empfehlungen zum neuen Coronavirus

Das sind die Anforderungen an Gesundheits-Apps

Verordnungsentwurf zu „App auf Rezept“

Das sind die Anforderungen an Gesundheits-Apps

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden