FUNDSACHE

Schützt Whisky wirklich vor Krebs?

Veröffentlicht: 13.05.2005, 08:00 Uhr

Die gesundheitlichen Vorzüge eines moderaten Weinkonsums sind vielfach gepriesen worden, und auch Bier soll, in Maßen getrunken, etwa gegen Osteoporose schützen. Neu ist, daß auch Whisky gesund sein soll - einer Studie zufolge schützt Single Malt Whisky gegen Krebs.

Whisky hat mehr Antioxidantien als Rotwein, behauptet der Arzt Dr. Jim Swan einem Bericht der "British Nursing News Online" zufolge. Das liege an einem hohen Anteil der sogenannten Ellagsäure, die auch in roten Himbeeren vorkomme. Diese Inhaltsstoffe würden mehr freie Radikale eingefangen, so Swan.

Swan, wissenschaftlicher Berater der weltweiten Whisky-Industrie, stellte seine Forschungen kürzlich auf dem Mediziner-Kongreß EuroMedLab in Glasgow in Schottland vor. Lesley Walker vom britischen Krebsforschungs-Institut blieb skeptisch. Sie riet eher dazu, mehr Fruchtsäfte zu trinken, da auch sie viel Ellagsäure enthielten. (Smi)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Thromboseprophylaxe und COVID-19

„ÄrzteTage extra“-Podcast

Thromboseprophylaxe und COVID-19

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Leo Pharma GmbH, Neu-Isenburg
Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

CAT-Algorithmus

Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

KBV nimmt Klage zurück

Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

Wie stark die Corona-Pandemie Kindern zusetzt

Studie von Psychiatern

Wie stark die Corona-Pandemie Kindern zusetzt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden