UKE - José Carreras eröffnet Leukämiestation

Leukämie besiegen, "immer und überall" - diesem großen und ehrgeizigen Lebensziel fühlt sich Opernstar José Carreras seit 25 Jahren verpflichtet.

Veröffentlicht:
Am UKE wurde eine neue Leukämiestation durch José Carreras eröffnet.

Am UKE wurde eine neue Leukämiestation durch José Carreras eröffnet.

© dpa

HAMBURG (dpa/eb). Der spanische Startenor José Carreras hat in Hamburg eine neue Leukämiestation eröffnet. "Wir hoffen, dass Leukämie eine Krankheit ist, die bald besiegt werden kann - immer und überall", sagte der 64-Jährige am Dienstag beim Besuch des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE).

Opernsänger erkrankte vor 25 Jahren selbst an Blutkrebs

Der Opernsänger kennt die Krankheit gut: Vor knapp 25 Jahren erkrankte er selbst an Blutkrebs, konnte aber mit Hilfe einer Knochenmarktransplantation geheilt werden. 1995 gründete er die Deutsche Carreras-Stiftung. In den vergangenen Jahren hat die Stiftung mehrere Millionen Euro in die UKE-Krebsforschung und in die Versorgung der dortigen Patienten investiert.

Die Stiftung finanziert Forschungsprojekte über Ursachen und Therapiemöglichkeiten von Leukämien und verwandten Blutkrankheiten. Dabei kooperiert sie auch mit anderen Unikliniken im ganzen Bundesgebiet.

Leukämie-Stiftung fördert Forschungsprojekte

Einmal jährlich vergibt die Leukämie-Stiftung den José Carreras Career Award. Diese Auszeichnung soll herausragenden Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen in Deutschland ermöglichen, sich auf eine klinisch-wissenschaftliche Leitungsposition vorzubereiten.

Die Stiftung ist auch in anderen Bereichen aktiv. So fördert sie zum Beispiel auch psychosoziale Projekte. Außerdem werden Forschungsstipendien an junge Wissenschaftler vergeben und der wissenschaftliche Austausch durch Workshops und Kongresse gefördert.

Die erste "Carreras-Wohnung" in München ermöglicht es den Angehörigen, auch über längere Zeit ganz in der Nähe der Patienten zu sein. Und schließlich unterstützt die Stiftung Elterninitiativen und Selbsthilfegruppen im ganzen Land.

www.carreras-stiftung.de

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Zeitnahe ärztliche Behandlung“ in Gefahr? Der Streit um das geplante Aus der Neupatientenregelung für Praxen dauert an.

© ArtmannWitte / stock.adobe.com

TSVG-Neupatientenregelung

KBV ruft Arztpraxen auf: Protestbrief gegen Sparpläne unterzeichnen