Highlights 2003

Von der Leyen wird Sozialministerin

Veröffentlicht:

Hannover, 4. März 2003. In Hannover betritt eine echte Senkrechtstarterin die politische Bühne. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) beruft die Ärztin Dr. Ursula von der Leyen als Gesundheitsministerin in sein Kabinett.

Die Tochter des ehemaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht hat zuvor lediglich politische Erfahrung auf kommunaler und regionaler Ebene gesammelt, verfügt aber neben ihrer medizinischen Ausbildung auch über gesundheitsökonomische Kenntnisse.

So war sie sechs Jahre lang wissenschaftliche Mitarbeiterin von Professor Friedrich-Wilhelm Schwartz, der von 1999 bis 2002 Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen war.

Die Mutter von sieben Kindern macht in der CDU schnell weiter Karriere. Im November 2005 wird Ursula von der Leyen Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Vier Jahre später übernimmt sie das Amt der Bundesarbeitsministerin, das sie bis heute innehat. Nach der letzten Bundestagswahl führt von der Leyen bei den Koalitionsverhandlungen die Gespräche für das Gesundheitsressort. Minister wird dann allerdings der FDP-Politiker Philipp Rösler.

Kurze Zeit ist sie nach dem Rücktritt von Horst Köhler auch als Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten im Gespräch. Hier zieht Angela Merkel allerdings Christian Wulff vor.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mit ganz unterschiedlichen Aktionen versuchen MFA, auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Hier im Bild die Protestaktion des Verbands medizinischer Fachberufe am vergangenen Mittwoch in Berlin. In vielen Praxen solidarisieren sich aber auch die Ärztinnen und Ärzte mit ihren Fachangestellten.

© Verband medizinischer Fachberufe

Aktion pro Corona-Bonus

MFA streiken, ihre Chefinnen legen sich für sie ins Zeug

Wanderer zwischen den Welten: Professor Gerhard Trabert kandidiert für das Amt des Bundespräsidenten.

© Andreas Arnold / dpa / picture alliance

Präsidentschaftskandidat Trabert

Der „Street Doc“ will ins Schloss Bellevue