„ÄrzteTag“-Podcast

Flutkatastrophe: Klinikarzt arbeitet in autarker, mobiler Arztpraxis

Die mobilen Praxen des Deutschen Roten Kreuzes helfen, die Patientenversorgung in den Flutgebieten aufrecht zu erhalten. Dr. Jens Koopmann arbeitet in einer mobilen Praxis und berichtet im „ÄrzteTag“-Podcast davon.

Elisabeth KerlerVon Elisabeth Kerler Veröffentlicht:
Dr. Jens Koopmann, Oberarzt für Innere Medizin des Marienhaus Klinikums in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Dr. Jens Koopmann, Oberarzt für Innere Medizin des Marienhaus Klinikums in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

© Joachim Gies, Marienhaus-Gruppe

Die Fluten haben in Bad Neuenahr-Ahrweiler viele Hausarztpraxen zerstört, auch das Krankenhaus Maria Hilf wurde vom Zu- und Abwassernetz abgeschnitten. Die medizinische Versorgung der Patienten geht jedoch weiter – mithilfe mobiler Arztpraxen des Deutschen Roten Kreuzes. Diese sind autark, das heißt sie haben eine eigene Strom- und Frischwasserversorgung und sind daher nicht auf die Infrastruktur vor Ort angewiesen. Dies ist der erste Einsatz dieser Praxen.

In Rech ist seit etwa einer Woche eine solche mobile Praxis in Gebrauch. Hier versorgt Dr. Jens Koopmann, Oberarzt für Innere Medizin im Marienhaus Klinikum Bad Neuenahr-Ahrweiler, Patienten. Wie es um die gesundheitliche Versorgung steht, welche Bedrohung von Corona im Hochwassergebiet ausgeht und wie es sich als Klinikarzt in einer mobilen Praxis arbeitet, berichtet er in dieser Episode des „ÄrzteTag“-Podcasts. (Dauer: 8:32 Minuten)

Lesen sie auch
Mehr zum Thema

„Ärztetag“-Podcast

Wo liegt das größte Potenzial von mRNA, Professor Cichutek?

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Was im Darm los ist, darüber können kommerzielle Mikrobiom-Tests wenig bis gar nichts aussagen.

© merklicht.de / stock.adobe.com

DGVS-Jahrespressekonferenz

Reizdarm: Warnung vor kommerziellen Mikrobiom-Tests