Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi-Aventis Deutschland

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Knoten bei alten Menschen meist unbedenklich

Schilddrüsenknoten fallen häufig als Zufallsbefund auf, etwa bei MRT oder CT der Halswirbelsäule beim Orthopäden. Doch wie wird mit einem solchen Befund umgegangen? Wann ist eine weitere Diagnostik indiziert, wann erscheint sie unnötig? Hierüber diskutieren in diesem Podcast zwei ausgewiesene Schilddrüsen-Experten.

Veröffentlicht:
Knoten bei alten Menschen meist unbedenklich

© Feldkamp/Luster/Sanofi-Aventis

Ein Schilddrüsen-Knoten ist per se noch kein Alarmzeichen. Das Problem mit dem Begriff Knoten: Er ist mit „bösartig“ assoziiert, etwa mit Brustkrebs. Doch Patienten sind verunsichert, epidemiologische Daten beruhigen nicht immer, auch wenn in Deutschland etwa 20 Millionen Menschen Schilddrüsenknoten haben, pro Jahr aber nur 8-9000 Schilddrüsenkarzinome diagnostiziert werden. Über das diagnostische Vorgehen, von Anamnese über Palpation und Ultraschall bis zur Feinnadelpunktion diskutieren in diesem Podcast der Internist und Endokrinologe Privatdozent Dr. Joachim Feldkamp vom Klinikum Bielefeld-Mitte und der Nuklearmediziner Professor Dr. Markus Luster vom Uniklinikum Gießen-Marburg. In einem lockeren Zwiegespräch geht es dabei auch um den aktuellen Stand der Jodversorgung in Deutschland. (Dauer: 18:12 Minuten)

Lesen sie auch
Lesen sie auch
Mehr zum Thema

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Nutzen von Vitamin-C-Infusionen bei stummen Entzündungen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Hochdosiertes Vitamin C (i.v.) bei Long COVID

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Mykotische Superinfektion – Lebensgefahr bei COVID-19!

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pfizer Pharma GmbH, München
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Professor Helga Rübsamen-Schaeff, stellvertretende Vorsitzende des Sachverständigenausschuss zur Evaluation des Infektionsschutzgesetzes (IfSG), übergibt Bundesgesundheitsminister Professor Karl Lauterbach den Evaluationsbericht des IfSG.

© Fabian Sommer/dpa

Update

Lockdown, Maskenpflicht, 2G/3G

Kommission zieht gemischte Bilanz der Anti-Corona-Maßnahmen

Quartalswechsel. Auch zum 1. Juli gilt es für Ärzte wieder, jede Menge Änderungen und Neuerungen zu beachten.

© PhotoSG / stock.adobe.com

Quartalswechsel

Der Juli bringt diese Neuerungen für Ärzte und Praxen

Passanten stehen vor einem Corona-Testcenter in Hamburg. Nicht nur mit den kostenlosen Bürgertests ist nun Schluss. Die KVen weigern sich, Bürgertestungen künftig abzurechnen.

© Marcus Brandt / dpa

Intransparentes Testgeschehen

KVen steigen bei Corona-Bürgertests aus