Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pfizer Pharma

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Seltene Erkrankungen: Auf dem Weg in ein lernendes Gesundheitswesen

Insbesondere bei onkologischen sowie seltenen Erkrankungen können kleinste Veränderungen in Genen oder Proteinen krankheitsauslösend sein. Ein ausgewiesener Experte erklärt uns, wie die präzise Diagnose dieser Erkrankungen mit komplexen digitalen Analyseverfahren gelingen kann.

Veröffentlicht:
Prof. Dr. Christof von Kalle leitet das gemeinsame Klinische Studienzentrum von BIH und Charité

Prof. Dr. Christof von Kalle leitet das gemeinsame Klinische Studienzentrum von BIH und Charité

© ©[M] Charité Berlin, Wiebke Peitz; Zffoto/stock.adobe.com; tostphoto/Getty Images/iStock

Bei der Etablierung neuer Behandlungsansätze ist die translationale Forschung ein Dreh- und Angelpunkt. Sie überträgt einerseits Erkenntnisse aus der Forschung in für die Klinik möglichst rasch anwendbare Methoden, andererseits generiert sie aus der klinischen Erfahrung neue Fragestellungen für die Forschung. Dabei ist die Herausforderung groß, riesige Datensätze zu individuellen Genen, Eiweißstoffen und Stoffwechselprozessen zu interpretieren. Auch der Umgang mit den sensiblen Patientendaten ist anspruchsvoll.

Wir sprechen hierzu mit Prof. Dr. Christof von Kalle, der sich seit einigen Jahren intensiv mit der Frage beschäftigt, wie Digitalisierung die medizinische Forschung voranbringen kann. Professor von Kalle war Gründungsdirektor des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen am Universitätsklinikum Heidelberg. Im Juni 2019 wechselte er an das Berlin Institute of Health der Charité Berlin, wo er das gemeinsame Klinische Studienzentrum von BIH und Charité leitet.

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Digitalisierung: Wie geht es weiter bei den Seltenen Erkrankungen?

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pfizer Pharma
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Um direkte Arzt-Patienten-Kontakte weiter möglichst gering zu halten, sind Behandlungen auch weiter per Video möglich.

Behandlungen per Video

Corona-Sonderregelungen verlängert

97 Prozent aller COVID-19-Toten in Deutschland waren älter als 60 Jahre.

Deutschland

So alt waren die COVID-19-Toten