Krankenkassen

AOK zahlt 100 Millionen Euro mehr für Kliniken

STUTTGART (fst). Die AOK Baden-Württemberg will kein Jammern der Krankenhäuser mehr hören: Weil der Landesbasisfallwert zum 1. April um 1,7 Prozent gestiegen ist, überweise die AOK in diesem Jahr 100 Millionen Euro mehr an die 180 Kliniken im Land als noch im Vorjahr.

Veröffentlicht:

Der Basisfallwert steigt von 2970 auf 3020 Euro. Gestiegene Personal- und Sachkosten seien dadurch abgedeckt, so die Kasse. Geldspritzen, erklärt Landes-AOK-Chef Dr. Christopher Hermann, könnten nicht Strukturprobleme lösen.

Diese sieht Hermann etwa in "Parallelstrukturen", die Krankenhäuser aus Wettbewerbsgründen zu ihren Konkurrenten aufgebaut hätten.

Mehr zum Thema

BKK Dachverband

Prävention soll vernetzter und digitaler werden

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen