Impfstoffe

Ärztetag gegen Rabattverträge

Veröffentlicht:

DÜSSELDORF. Die deutsche Ärzteschaft lehnt die Ausschreibungen von Impfstoffen ab. Zur Begründung hieß es auf dem Ärztetag am Donnerstag in Düsseldorf, dass diese zu unverantwortlichen Lieferschwierigkeiten geführt hätten.

Damit werde die Primärprävention der Patienten in Deutschland gefährdet und die ohnehin vorhandene Impfmüdigkeit zusätzlich begünstigt. Vorgegebene Impfziele - dazu gehört etwa die Elimination der Masern in Deutschland bis 2015 (WHO) - könnten unter diesen Rahmenbedingungen nicht erreicht werden. (fuh)

Mehr zum Thema

Apothekenreform

Hausärzte und Labore: Mit Lauterbachs Apothekenplänen nicht ganz konform

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps