ILO

Arbeit fordert 6500 Tote täglich

Veröffentlicht: 18.04.2019, 18:39 Uhr

GENF. 6500 Menschen sterben weltweit jedes Jahr an Krankheiten, die durch ihre Arbeit verursacht werden. Das berichtet die Internationale Arbeitsorganisation ILO in einer aktuellen Studie und fordert einen besseren Schutz für Arbeitnehmer. Rund 1000 Menschen sterben demnach pro Tag allein bei Arbeitsunfällen.

Weil die Art der Arbeit sich rasant verändere, müssten Arbeitgeber und Gesetzgeber auch ihre Sicherheitsvorkehrungen anpassen, verlangt die ILO am Donnerstag in ihrem Bericht über Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. (dpa)

Mehr zum Thema

Stella Kyriakides

Das Pflichtenheft der neuen Gesundheitskommissarin

Österreich

Bessere Arztausbildung gefordert

Infektionen

Großer Erfolg mit Typhus-Impfstoff

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die erstaunlichen Schnell-Effekte einer sauberen Luft

Sinkende Sterberaten

Die erstaunlichen Schnell-Effekte einer sauberen Luft

Zulassungsentzug – BSG bleibt hart

Zwei aktuelle Urteile

Zulassungsentzug – BSG bleibt hart

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden