Krankenkassen

BKK-Wahltarif gestattet Privatbehandlung

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN(ine). In Hessen können sich BKK-Versicherte über einen Wahltarif als Privatpatienten behandeln lassen. Wie die KV in Frankfurt/Main mitteilt, ist der Wahltarif "BKK Arztprivat" ein bundesweit geltender Tarif zur Kostenerstattung für ambulante Leistungen.

Vertragspartner sind der BKK Landesverband Nord und die AG Vertragskoordinierung der KVen und der KBV. Die Abrechnung erfolgt zentral über die Abrechnungsstelle der KV Mecklenburg-Vorpommern. Die ärztlichen Leistungen werden mit einem bis zu 1,4-fachen Steigerungssatz nach GOÄ vergütet.

Infos: www.kbv.de

Mehr zum Thema

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit

Ambulantisierung der Medizin

Barmer will mehr Vertragsarzt und weniger Krankenhaus

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zeitgenössischer Kupferstich von William T. G. Morton und Kollegen im Massachusetts General Hospital in Boston. Mittels eines Glaskolbens führte Morton die Äthernarkose vor.

© akg-images / picture-alliance

175 Jahre Anästhesie

Triumph über den Schmerz

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit