Berufspolitik

Bedarfsplanung für Ärzte bleibt Reform-Baustelle

Veröffentlicht:

Gesundheitsminister Philipp Rösler hat sich viel vorgenommen für 2011: Neben der Vergütung will er die Bedarfsplanung im ambulanten ärztlichen Bereich einer Reform unterziehen. Die KBV will die Themen "offen und zielgerichtet" begleiten.

Mit dem von den Kassenärzten vorgelegten Konzept einer bedarfsorientierten, sektorübergreifenden und infrastrukturbezogenen Versorgungsplanung liege man "richtig", ist der KBV-Vorstand überzeugt. Doch noch ist das Konzept nicht bis ins letzte Detail ausgearbeitet.

Dort aber steckt bekanntlich der Teufel. Wie lassen sich Ärzte in unterversorgte Gebiete locken? Allein durch mehr Geld und die Wegnahme des Regressrisikos? Wie gestaltet sich die Kooperation mit den Kliniken, die stärker in die ambulante Welt vordringen wollen? Und was ist mit den Kassen, die sich ihre Versorgungspartner am liebsten einzeln aussuchen möchten? Viel Arbeit liegt da vor KBV und KVen.

(hom)

Lesen Sie dazu auch: Köhler: "Wir wollen organisieren statt regulieren" Regressdrohungen wurden entschärft - ein wenig Bedarfsplanung für Ärzte bleibt Reform-Baustelle

Lesen Sie dazu auch den Kommentar: Mehr Licht als Schatten

Mehr zum Thema

Rheinland-Pfalz

Masterplan für digitalisierte Gesundheit 2030 gesucht

Richtlinie tritt in Kraft

Auf Praxen kommen neue Regeln zur IT-Sicherheit zu

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Um direkte Arzt-Patienten-Kontakte weiter möglichst gering zu halten, sind Behandlungen auch weiter per Video möglich.

Behandlungen per Video

Corona-Sonderregelungen verlängert

Die neue IT-Sicherheitsrichtlinie: Ihre Anforderungen müssen erst ab April erfüllt werden.

Richtlinie tritt in Kraft

Auf Praxen kommen neue Regeln zur IT-Sicherheit zu