Gewaltsamer Übergriff

Betrunkener in Klinik geht Krankenschwester an

Veröffentlicht:

NÜRNBERG. In der Nacht zum Sonntag ist es im Klinikum Nürnberg-Nord zu einem gewaltsamen Übergriff auf eine Krankenschwester gekommen. Der Tatverdächtige konnte von der Polizei festgenommen werden, wie es vom Polizeipräsidium Mittelfranken heißt. Der 54-jährige Tatverdächtige sei aufgrund seiner starken Alkoholisierung auf einer Station im Nordklinikum behandelt worden. Als eine 51-jährige Krankenschwester das Zimmer des Mannes im Rahmen eines Kontrollrundgangs betreten habe, sei der Patient die Frau unvermittelt angegangen und habe begonnen, sie unter Ausspruch diverser Drohungen zu würgen. Der Täter sei geflüchtet, als ein Kollege der Krankenschwester zu Hilfe geeilt sei. (maw)

Mehr zum Thema

„Mega-Krise aufarbeiten“

FDP fordert Einsetzung einer Enquête-Kommission zu Corona

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Neuer Hoffnungsträger

Homotaurin-Prodrug bremst Alzheimer

Gesundheitskongress des Westens

KBV-Chef Gassen fordert: Vergütungsreform muss die Patienten einbeziehen

Lesetipps
Schwere Infektionen mit Antibiotika richtig behandeln: Behandlungsmythen, die so nicht stimmen.

© bukhta79 / stock.adobe.com

Richtig handeln bei Infektionen

Drei Mythen bei der Antibiotika-Therapie auf dem Prüfstand