Berlin

Chefin für gemeinsamen Campus

Pflegeexpertin leitet künftige Ausbildung der Gesundheitsberufe von Vivantes und Charité.

Veröffentlicht:

BERLIN. Der gemeinsame Bildungscampus der Berliner Uniklinik Charité und des kommunalen Klinikriesen Vivantes nimmt zumindest personell Formen an.

Beide Kliniken freuen sich, dass sie Christine Vogler als pädagogische Geschäftsführerin für die Ausbildungseinrichtung gewinnen konnten. Vogler ist Vizepräsidentin des Deutschen Pflegerates und leitet seit 2004 die Pflegeschule der Wannsee Schule. Die Pflegepädagogin und Krankenschwester wurde 2018 für ihr Engagement für eine innovative Pflegeausbildung mit dem Berliner Frauenpreis ausgezeichnet. „Ich bin überzeugt, dass hervorragende Ausbildungsangebote die Auszubildenden nachhaltig mit den gewählten Berufszweigen verbinden“, sagt sie anlässlich ihrer neuen Berufung.

Der gemeinsame Bildungscampus von Charité und Vivantes ist Teil des Konzeptes Gesundheitsstadt Berlin 2030. Die Planungen laufen bereits seit einem Jahr. Mehr als 3000 Ausbildungsplätze in acht verschiedenen Gesundheitsberufen sollen dort entstehen. Der Campus fasst damit auch die Akademien für Gesundheitsberufe von Vivantes und der Charité zusammen. Geplant sind zudem Weiterbildungsangebote für Beschäftigte der beiden Großkliniken.

„Der Campus soll zeigen, dass Gesundheits- und Pflegeberufe Zukunftsberufe und mit der Verknüpfung von Digitalisierung und Innovationen sehr attraktiv sind“, so die Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD). Sie verweist auf den wachsenden Fachkräftebedarf: „Die Ausbildungskapazitäten von Fachkräften für die Arbeit in den Gesundheits- und Pflegeberufen bedarfsgerecht auszubauen und dabei die Qualität der Ausbildung im Blick zu behalten, sind wichtige Meilensteine für die Versorgung der Berlinerinnen und Berliner“, sagt Kalayci.

Vivantes und Charité arbeiten bereits in vielen medizinischen und administrativen Bereichen eng zusammen. Unter anderem betreiben sie ein gemeinsames Labor und ein gemeinsames MVZ. (ami)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Schulmedizin und Komplementärmedizin: Auch in der Onkologie gibt es ein Miteinander. Die Evidenz zu komplementärmedizinischen Maßnahmen wurde in diesem Bereich jetzt in einer Leitlinie zusammengetragen.

© vulkanismus / stock.adobe.com

Alternative Medizin

Krebs: S3-Leitlinie zu Komplementärmedizin veröffentlicht

Symbolbild: COVIS-19-Impfstoff neben Justitia-Figur

© Alexander Limbach / stock.adobe.com

Debatte

KBV-Chef Gassen lehnt Corona-Impfpflicht ab

Viele Versorgungsaspekte in der DMP-Richtlinie Herzinsuffizienz weichen von den aktuellen Leitlinienempfehlungen ab, hat das IQWiG festgestellt.

© appledesign / stock.adobe.com

Vorläufige Ergebnisse der Leitlinien-Recherche

DMP Herzinsuffizienz: IQWiG sieht Aktualisierungsbedarf