Berufspolitik

Demo gegen Honorarmisere

Veröffentlicht: 15.12.2008, 05:00 Uhr

MELDORF (di). Mehr als 250 Ärzte und Praxismitarbeiter haben am Sonnabend in Meldorf gegen die Auswirkungen der Honorarreform protestiert. Vertreter des Medizinischen Qualitätsnetzes Westküste (MQW) machten deutlich, dass an der ärztlichen Basis kein Verständnis herrscht für eine Honorarreform, die trotz zusätzlicher Mittel viele Praxen in den Ruin treibe.

Nach vorläufigen Zahlen drohen rund 1000 Arztpraxen allein in Schleswig-Holstein empfindliche Einbußen. Burkhard Sawade, Hausarzt im MQW, sieht viele Kollegen "vor den Scherben ihrer Existenz". Die KV im Norden erwartet, dass das Ausmaß der Verwerfungen schon bald auch in anderen Bundesländern deutlich wird.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar: Solidarität mit Signalwirkung

Lesen Sie dazu auch: Ministerium in Schleswig-Holstein solidarisch mit KV 2,7 Milliarden mehr - aber wo fließen sie hin?

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden