Kommentar

Der bevormundete Patient

Helmut LaschetVon Helmut Laschet Veröffentlicht:

Wieder einmal wird er wortreich beschworen: der "mündige Patient", der in Sachen der persönlichen Gesundheit autonom sein soll und deshalb auch Zugang zu soliden medizinischen Informationen haben muss.

Und die Wirklichkeit? Über Jahre hinweg ist auf europäischer Ebene zäh darüber gerungen worden, ob und wie der Austausch von Informationen über Arzneimittel vom Arzneimittelhersteller zum Patienten gestaltet sein soll. Die bisherige Rechtslage untersagt den Unternehmen sogar die Publikation des Beipackzettels - immerhin eine amtlich genehmigte Information - im Internet.

Als warnendes Beispiel wurden immer wieder die USA angeführt, die 1997 die Direktwerbung für verschreibungspflichtige Arzneimittel beim Endverbraucher erlaubt haben. Doch dies war in Europa nie intendiert.

Worüber das Europäische Parlament am Mittwoch entscheidet, ist eine vorsichtige Liberalisierung der Informationsrechte von Patienten und der Informationsmöglichkeiten der Industrie. Aber unter staatlicher Aufsicht. Was die Gesundheit angeht, gilt entgegen der deutschen Verfassung: Eine Zensur findet doch statt.

Lesen Sie dazu auch den Hintergrund: Darf der Beipackzettel bald auch auf Deutsch ins Netz?

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Ausblick

Pharmaindustrie erwartet wieder Wachstum

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Aktuelle Forschung

Das sind die Themen beim Deutschen Parkinsonkongress

Lesetipps
Die Empfehlungen zur Erstlinientherapie eines Pankreaskarzinoms wurden um den Wirkstoff NALIRIFOX erweitert.

© Jo Panuwat D / stock.adobe.com

Umstellung auf Living Guideline

S3-Leitlinie zu Pankreaskrebs aktualisiert