Die meisten Deutschen sind offenbar gesund

Veröffentlicht:

BERLIN (dpa). Die allermeisten Deutschen sind rundum gesund. Das geht aus dem aktuellen Gesundheitssurvey des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor, für den mehr als 21 000 Teilnehmer per Telefon befragt wurden. Regionale Unterschiede sind demnach gering, und vor allem die jüngeren Deutschen haben weniger chronische Krankheiten als noch vor einigen Jahren.

Demnach ist nur ein Zehntel der Bevölkerung aktuell gesundheitlich stark eingeschränkt. Ein knappes Viertel der Menschen über 65 Jahren musste während der vorangegangenen 12 Monate zu einer Behandlung ins Krankenhaus.

Seit dem letzten Survey von 2003 hat der Anteil der Sporttreibenden um vier Prozentpunkte zugenommen, berichtet das RKI. Vor allem jüngere Menschen verzichten zudem inzwischen öfter auf die Zigarette. Allerdings schätzen insgesamt Menschen mit niedrigem Bildungsstand ihre Gesundheit seltener als sehr gut oder gut ein, verglichen mit denjenigen mit mittlerer oder guter Bildung.

Die GEDA 2009-Studie ist Teil des großen Gesundheitsmonitorings im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums, bei dem auch das Statistische Bundesamt mitwirkt. Mehr als 30 Themen wurden bei den Teilnehmern dazu zwischen Juli 2008 und Juni 2009 abgefragt. Der Survey soll fortgeführt werden und künftig noch ausführlicher sein. Die wichtigsten der GEDA-Daten sind im Rahmen der Gesundheitsberichterstattung unter www.gbe-bund.de zu finden.

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
„Grundsätzlich begrüßenswert“: KBV-Vorstände Dr. Andreas Gassen, Dr. Stephan Hofmeister und Dr. Sibylle Steiner zu den angedachten neuen Regeln für Chronikerprogramme.

© Jürgen Heinrich / SZ Photo / picture alliance / Michael Kappeler / dpa / picture alliance / Die Hoffotografen

Teil des „Gesundes-Herz-Gesetz“

KBV begrüßt geplante neue Spielregeln für Chronikerprogramme

Darstellung eines digitalen Inhalers

© ReotPixel / stock.adobe.com

Elektronische Devices

Asthma/COPD: Tuning für die Therapie mit Inhalatoren